In Ergänzung zu rational-logischen Informationen wird anhand von intuitiv erfassbaren Unter­nehmensinformationen und -Dynamiken rasch ein größeres Bild der Ist-Situation aufgezeigt. Es wird für das Management sichtbar, in welche Richtung sich das Unternehmen weiterentwickeln kann und welches die konkreten nächsten Schritte sind.

Die intuitiven Informationen beziehen sich auf individuelle Perspektiven (z.B. Mitarbeiterzufriedenheit oder -Verhal­ten) und kollektive Perspektiven  (z.B. Kultur und Struktur). Für die erfolgreiche Umsetzung jedes Entwicklungsschrittes, sind auch Schritte in den anderen Quadranten notwendig.

Die Analyse umfasst zwei Prozess-Schritte:

A) Analyse

  • Einführung in das integrale Organisationsmodell
  • Intuitives Wahrnehmen des aktuellen Entwicklungsstandes und der Ursachen aktueller Ent­wicklungsblockaden
  • Beleuchtung der inneren (energetischen) Informationsstruktur und der äußeren (materiellen) Firmenstruktur
  • Wahrnehmung der Energieflüsse innerhalb des Unternehmens bzw. der Organisation
  • Aussagen zu Mitarbeiterzufriedenheit und Unternehmenskultur
  • Aussagen zu Mitarbeiterverhalten und Unternehmensstruktur
  • Aufzeigen von unbewussten Dynamiken, Einflüssen und Spannungsfeldern
  • Wahrnehmung des zukünftigen Entwicklungspotentials
  • Impulse zu aktuellen Fragen, Herausforderungen oder strategischen Entscheidungen
  • Resonanz-Dialog mit den Beteiligten

B) Reflektion & Umsetzung

  • Reflektion der Informationen aus der Analyse im Management
  • Erkennung des lateralen Potentials in verschiedenen Geschäftsfeldern
  • Ausarbeitung konkreter Umsetzungsschritte in allen 4 Quadranten zur Organisationsentwick­lung
  • Aufzeigen der nächsten Levels für die Organisationsentwicklung
  • Festlegung einer integralen Entwicklungsarchitektur/-Landkarte
Setting: Ein Tag mit 3-4 Mitgliedern von InspirationUnlimited, Mitgliedern der Geschäftslei­tung und weiteren Schlüsselpersonen des Unternehmens.
Vormittag: Intuitive Analyse durch InspirationUnlimited und anschließendem Dia­log mit der Geschäftsleitung.
Nachmittag: Gemeinsames Ausarbeiten von Handlungsfeldern und konkreten Entwicklungsschritten.
Die intuitive Analyse wird als Tonaufnahme bereitgestellt.